Samstag, 6. Januar 2018

PECH... oder doch mein Schutzengel im Einsatz?...

In einer Woche soll ich ins Spital...

Und seit 3 Tagen liege ich im Bett mit Kehlkopfentzündung, begleitet mit 39° Fieber, Reizhusten, Schmerzen.
Gestern war ich beim Hausarzt, bekam hohe Dosis Antibiothika (schon wieder), Virushemmer, Schmerzmittel...
Er meint, bis Freitag könnte ich ev. wieder auf den Beinen sein, nur gleich ins Spital zur OP?
Heute Nacht habe nicht schlafen können, vom Fieber, Husten... u.a. nachgedacht, ob ich meine Knie-OP ganz auf andere Zeit verschieben soll. Ob es doch noch nicht ein "Wink meines Schutzengels" ist, der mich warnt, es jetzt machen lassen. Es ist schon der zweite Termin hintereinander, welcher flöten geht...
Nächster wäre 13. Februar, was aber mein Hausarzt nicht empfiehl, erst nach 3 Monaten, wenn der Körper sich ein wenig regeneriert.
.......
Am Montag werde ich diesen OP Termin absagen... ich fühle mich einfach zu schwach.

Wer weiß, wofür es gut ist, auf jeden Fall bin positiv und überzeugt, daß es zur Zeit so sein sollte...

Kommentare:

  1. Liebe Nora, bei solchen Dingen sollte man immer auf sein Bauchgefühl hören. Wenn du dich bei dem Gedanken an die OP nicht gut fühlst, verschieb sie lieber. Deine innere Stimme sagt dir bestimmt das Richtige. Schon vom gesunden Menschenverstand her würde ich denken, dass man mit einem geschwächten Körper nicht so ein Vorhaben bewältigen kann. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute! Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Daggi, ich in letzter Zeit nur funktioniert, ohne Rücksicht auf mein Wohl. Irgendwann sagt Körper stopp... Wenn der Akutzustand vorbei ist, werde mich für ein paar Tage in Thermenhotel vertschüssen... mind. will ich 😉
      VlG Nora und danke für Deine Worte 😚

      Löschen
  2. Liebe Nora,
    Ich glaube es ist die richtige Entscheidung den Termin zu verschieben, vor allem weil du dich selber zu schwach fühlst !!! Die 3 Monate Wartezeit die der Arzt empfiehlt werden auch rumgehen.

    Ganz liebe Grüße
    Brigitte HH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau ma mal liebe Brigitte, wenn dann Sept./Okt., aber wer weiß, was noch in der Zwischenzeit passiert!
      Bussi Nora

      Löschen
  3. Oh ne liebe Nora was ist denn bloß los bei dir ??
    Irgendwie steckt der Wurm drin !!!
    Erst der eine virus dann der nächste ----- bestimmt moechte sich dein Körper eine Auszeit nehmen und denk daran jede OP die nicht lebenswichtig ist sollte man sein lassen !
    Ich wünsche dir gute Besserung und schone dich
    Alles liebe von Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carola, danke, ich gebe Dir vollkommen Recht! Schmerzen kann man noch (ein paar Monate) länger ertragen... ich werde meinem Körper mehr Zuwendung geben müssen.
      VlG Nora

      Löschen
  4. Liebe Nora,
    Deine innere Stimme sagt Dir bestimmt das Richtige und ein vernünftiger Arzt würde Dich unter diesen Umständen wahrscheinlich sowieso nicht operieren. Ich denke mal, der Schutzengel kreist über Dir.
    Liebe Grüße und alles Gute
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe Anneli, man muß in Sicht reinhören, nichts erzwingen. Lieber eine "lahme Ente" als ev. ein Pflegefall. Auf jeden Fall freue mich auf Juni, Alles schon gebucht! :-)
      Vlg Nora

      Löschen
  5. Wer weiß, wofür es gut ist.
    Ich würde das auch verschieben. Alles Gute, halte durch!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen