Dienstag, 1. August 2017

Farbe bekennen ... oder meine Projekte mit Lana Grossa Doppio (Rückblick 4.)

Wie ich für Winter auf feines Merino, Alpaca, Mohair setzte, so verarbeite ich für die Frühling-/Sommer-Strickteile BW-Mischungen mit Leinen, Seide, Viskose sowie Polyamid. Es sollen schön fallende Materialien mit dezentem Glanz sein.

So habe ich im Frühjahr 2016 nach passendem Garn gesucht und die Entscheidung fiel auf LG Doppio... Die Garnstärke war für mich schon grenzwertig (ND 4-4,5), verstricke generell dünne(re) Garne.  Die Auswahl an fröhlichen Farben war entscheidend.

Also 500g von LG Doppio in Himbeer/Natur gekauft und mich sofort für ein Filati-Modell entschieden. Ick kann jetzt nimmer sagen, welche Modell-Nr. und Filati-Ausgabe es war. Ich könnte es bei Interesse aber herausfinden.

Filati-Modell, angepaßt, ND 4,5, Sommer 2016

Der Pulli hat sehr angenehme Haptik, fällt schön und besticht durch frische aber dezente Farbe.

Ich war so begeistert über das Tragegefühl, daß ich die gesamte Farbpalette (in der Natur-Version... es gibt eine mit weiß) in ein neues Projekt einbringen wollte.
Gedacht... getan... (da bin ich sehr schnell)
So entstand ein weiteren Übergangspulli, diesmal mein Eigententwurf.

Eigenentwurf, LG Doppio, Sommer 2016

Beide Pullover finde ich sehr gelungen, trage sie oft und gerne.
Der Garn ist pflegeleicht (Maschinenwäsche, 30°), formstabil, sehr für Muster in glatt li/re geeignet.



Kommentare:

  1. Hallo Nora,
    an der Doppio bin ich bisher immer vorbeigegangen. Sieht verstrickt aber tatsächlich nicht übel aus. Dein Eigenentwurf gefällt mir besonders gut!
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute, vielen Dank! Die Farben haben mich motiviert! Ich finde die Farbkombi sehr schön, mit dem einfachen Muster kommt's gut raus! Dieser Garn ist nur bei glatt Li beeindruckend...
    Gestern habe ich bei YouToub noch Brioche nachgeschaut... ist eigentlich einfach, :-)
    Schönen Tag noch!
    Nora

    AntwortenLöschen